Gerade in unserer heutigen, von Stress und Zeitdruck geplagten Welt ist für viele ein ungestörter Rückzugsort das wichtigste. Ist es dann noch der eigene Garten, der einem als Ruheoase dient, dann ist das umso besser. Jedoch ist diese zu schaffen in unserer Zeit der Wohnraumknappheit äußerst schwierig. Oftmals sitzt der Nachbar einem buchstäblich so dicht auf der Pelle, dass von Privatsphäre nicht mehr die Rede ist. Welche Möglichkeiten bieten sich den Ruhe-suchenden, um ihren persönlichen Bereich vor neugierigen Blicken zu schützen und sich ihren privaten Bereich zu schaffen? Sichtschutz: Unser Testvergleich Sieger:

Sale
Leco Doppel-Seitenmarkise, anthrazit
  • Einfache und praktische Handhabung
  • Jede Seite bis zu 3,0 m ausziehbar
  • Wetterfestes, pulverbeschichtetes Aluminiumprofil
  • Hochwertiger Bezug in der Farbe anthrazit
  • Nutzung wahlweise gerade oder über Eck

Der Sichtschutzzaun ist hier sicher das Mittel der Wahl! Gerade weil die Möglichkeiten des verwendeten Materials so vielfältig sind (darüber wird später ausführlich eingegangen), kann sich hier jeder den passenden Sichtschutzzaun in seinen Garten stellen. Sie können mit einem Sichtschutzzaun nicht nur ihre Privatsphäre zuverlässig schützen, nein, hier können Sie richtig kreativ werden und ihrer Deko-Leidenschaft in vollen Zügen nachgehen. Haben Sie sich vielleicht gerade erst den Traum eines eigenen Pools oder Whirlpools für ihren Garten verwirklicht und wollen dies in Ruhe genießen, so überlegen Sie sich ernsthaft, ob Sie sich nicht einen schönen Sichtschutzzaun um ihre Wohlfühlzone aufstellen. Dieser schützt Sie vor allzu neugierigen Blicken und Sie werden es lieben, wenn niemand ihnen persönlichen Bereich einblicken kann.

Definition Sichtschutzzaun

Was genau ist ein Sichtschutzzaun? Ein Sichschutzzaun ist ein Zaun aus unterschiedlichsten Materialien, welcher nach seinem Aufstellen die Sicht in ein definiertes Gelände verhindert. Mit einem Sichschutzzaun kann entweder der komplette Garten eingezäunt werden oder aber nur bestimmte Areale, wie etwa eine Sitzecke oder ein Poolbereich. Auch kann mit einem Sichtschutzzaun ein unattraktiver Ausblick unterbunden werden. Sichtschutzzäune sind meist um die 180cm hoch und blickdicht. Neben dem Schutz vor unerwünschten Blicken bietet der Sichtschutzzaun auch noch einen Schutz vor Wind und lässt ihn deshalb als Begrenzung eines Pool noch notwendiger erscheinen. Nun schauen wir uns die vielen verschiedenen Materialarten an, aus welchen ein Sichschutzzaun bestehen kann und klären relevante Dinge, wie etwa die rechtliche Seite, auf.

Sichtschutz aus Holz

Der Sichschutzzaun aus Holz ist die klassische Variante schlechthin. Holz als natürlicher Baustoff harmoniert mit jedem Garten und ändert im Laufe der Jahre seine Optik. Dies ist ein natürlicher Prozess, wenn der Naturstoff Holz den Elementen ausgesetzt ist. Mit einem Sichtschutzzaun aus Holz sind den Ideen keine Grenzen gesetzt. Es gibt den Baustoff in verschiedenen Holzarten mit ganz unterschiedlichen Maßen und Formen. Soll der Sichtschutzzaun besonders langlebig sein, so empfiehlt es sich, eine Hartholzart zu wählen. Auch sollten Sie darauf achten, dass das Holz kesseldruckimprägniert ist. Natürlich ist dieses Holz dann dementsprechend teurer, doch die Investition lohnt sich! Unsere Empfehlung:

vidaXL Kiefernholz Sichtschutzzaun 180x180 cm Gartenzaun Dichtzaun Holz Zaun
  • Material: Kiefernholz, braun imprägniert (verrottungsfest)
  • Gesamtgröße: 180 x 180 cm (L x H)
  • Stärke: 3,8 cm
  • Hinweis: Alle Teile für eine einfache Montage sind bereits im Lieferumfang enthalten. (Der komplette...
  • Bitte beachten Sie, dass Holz ein Naturprodukt ist und Unvollkommenheiten aufweisen kann.
Häufig können Sie Flecht- oder Lamellenzaun-Elemente als Sichschutzzäune in den Gärten sehen. Die einzelnen Elemente sind hierbei bis zu 180cm hoch und in der Breite dementsprechend. Diese Elemente haben den Vorteil, dass Sie schnell aufzubauen sind und meist schon kesseldruckimprägniert sind. Auch können Elemente aus exotischeren Holzarten und in aufwendigerer Gestaltung gekauft werden.

Hecken als natürlicher Sichtschutz

Den natürlichsten Sichtschutz bietet ihnen die immergrüne Hecke. Sie schützt Sie ebenfalls vor unerwünschten Blicken und bietet dabei zugleich einer Menge Tieren einen sicheren Lebensraum. Gegenüber dem klassischen Holzzaun haben die immergrünen Sichtschutzzäune den Vorteil, das sie sehr langlebig sind und nicht nach ein paar Jahren mit einem frischen Anstrich versehen werden müssen. Auch ist eine Hecke günstiger, als etwa ein Sichtschutz durch eine Mauer. Jedoch muss auch die Hecke ausreichend gehegt und gepflegt werden. Je nach Pflanzenart muss 1-2 mal im Jahr mit der Heckenscheren daran gearbeitet werden und eventuell muss die Hecke auch einmal bewässert werden. Natürlich muss die Hecke auch erst noch wachsen und hier heißt es unter Umständen, geduldig sein! Während der Sichtschutzzaun aus Holz an einem Tag aufgebaut (Abhängig natürlich von der Länge des Zauns) ist, braucht es bei der Hecke, bis von einem Sichtschutz die Rede sein kann, oft mehrere Jahre. Wählen Sie als Sichtschutzzaun also die immergrüne Hecke, so bieten sich die Scheinzypresse, der Abendländische Lebensbaum oder auch die Eibe an. Diese Bäume verlieren auch im Winter ihre Nadeln nicht und bieten so auch in den kalten Monaten einen zuverlässigen Sichtschutz. Auch Kirschlorbeer oder Stechpalme sind immergrüne Sträucher und eignen sich als Sichtschutz. Der Kirschlorbeer ist hier klar der vielfältigere, denn er gedeiht auch an schattigen Plätzen sehr gut. Die Stechpalme zeichnet sich dagegen durch ihre widerstandsfähigkeit aus, muss jedoch 2 mal im Jahr beschnitten werden.

Erdbeere auf Boden

Doch nicht nur Nadelbäume eignen sich für einen Sichtschutzzaun. Eine Hecke als Sichtschutz kann auch aus Laubgehölz gestaltet werden. Hier bieten sich die unterschiedlichsten Arten an. Die rotblättrige Blutbuche oder die Rotbuche sind sehr schnell wachsende Laubsträucher und zeichnen sich durch ihre Langlebigkeit aus. Im Herbst verfärben sich deren Blätte in ein sattes gelb-orange und bleiben im Winter noch einige Zeit an den Zweigen. Ein gewisser Sichtschutz ist so immer noch vorhanden. Eine sehr gute Pflanze für den Sichtschutz ist auch die Hainbuche. Sie ist sehr anspruchslos und robust, dafür jedoch nicht so langlebig, wie die zuvor genannten. Die Hainbuche wirft ihr Laub jedoch vollständig ab und so müssen Sie über die Wintermonate auf den Sichtschutz verzichten. Der Feldahorn hat sich auch als geeigneter Kandidat für eine Sichtschutzhecke erwiesen. Er wirkt etwas wilder und wächst nicht so akkurat, doch im passenden Garten zeigt sich der ganze Charme dieses Strauches. Er ist günstig zu bekommen, wirft jedoch auch alles Laub im Winter ab. Besonders bei Vögeln ist eine Hecke aus Berberitzen sehr beliebt. Die gefiederten Burschen lieben die Früchte dieses Busches und auch ungebetene Gäste können durch den stacheligen Strauch ferngehalten werden. Da die Berberitze meist nicht sehr hoch wird (150-max.200cm) eignet sie sich nur bedingt für den Einsatz als Sichtschutzhecke.

Rankwände und Spalire

Es gibt jedoch auch eine Mischform aus grünem Sichtschutz und Holzzaun-die Rankwände. Das sind relativ hohe Holzgitter, welche sie mit Efeu oder wildem Wein bewachsen lassen können. Doch auch hier heißt es, ähnlich wie bei der Hecke, geduldig sein. Bis das ganze Rankgitter blickdicht , zugewachsen ist, geht einige Zeit ins Land. Auch sind Rankgitter nichts für lange Strecken, doch ihren Garten können Sie mit diesen Elementen zauberhaft unterteilen und gliedern. Sehr gut bewährt für den Sichtschutz haben sich auch Spaliergehölze. Diese lassen sich in fast jede Form bringen und bieten, werden sie dich aneinander gesetzt, einen ausreichenden Sichtschutz. Auch kann das Spaliergehölz so geschnitten werden, dass es erst ab einer bestimmten Höhe als Sichtschutz dient. Der Vorteil gegenüber der herkömmlichen Hecke ist auch, dass das Spalier nicht so viel Platz in der Breite benötigt. Sehr gut für Spaliere geeignet ist der Apfel, die Aprikose, die Birne und die Kirsche. Aber auch Goldregen, Kletterrosen, Weiden oder Platanen eignen sich als Spaliere. Entscheiden Sie sich für Obstgehölze, so haben Sie nicht nur einen Sichtschutz, sondern können sich auch noch über die Ernte freuen.

Äpfel im Garten

Sichtschutz mit Stein, Metall und Biomasse

Immer beliebter bei uns werden die Gabionen, der Sichtschutzzaun aus Stein. Hierfür werden massive Metallgitter-Elemente mit Steinen unterschiedlichster Art (Flusskiesel, Marmor, Granit etc.) befüllt und sicher auf den Untergrund montiert. Gabionen sind nicht nur absolut blickdicht, sie wehren auch den Wind hervorragend ab. Die Gabionen lassen sich den individuellen Bedürfnissen anpassen und sind in ihren Gestaltungsmöglichkeiten sehr vielfältig. Hier kann mit LED-Licht Effekte gezaubert werden, es können Muster mit unterschiedlich gefärbten Steinen eingearbeitet werden oder Sie können zur Befüllung Steine mit fluoreszierenden Eigenschaften verwenden. Auch können Sie in die Alustäbe der Körbe Pflanzbehältnisse mit rankenden Pflanzen hängen und so die Gabione zusätzlich begrünen. Eine Gabione gibt einem maximale Deko-Freiheit und ist ein Blickfang in jedem Garten.Auch sind Gabionen eine hervorragende Art, seinen Poolbereich vor allzu neugierigen Blicken zu schützen. Natürlich kann eine Sichtschutzmauer auch aus Ziegelsteinen oder Ytong-Steinen gemauert werden. Diese Möglichkeit ist aber relativ teuer und aufwendig und heutzutage eigentlich nicht mehr zeitgemäß. Jedoch zählt der gemauerte Sichtschutzzaun zu den pflegeleichtesten und robustesten Varianten. Aber auch aus toten Pflanzenteilen lässt sich ein Sichtschutzzaun anfertigen. Im Handel finden sich zahlreiche Elemente, welche aus Rinde, Schilfrohr, Weide, Bambus, Heide oder Farn hergestellt sind. Dabei sind besonders Elemente aus Haselnuss- oder Weidenholzruten und Rattangeflechte zu empfehlen. Jedoch müssen Sie bei diesen Materialien damit rechnen, dass sie sich mit der Zeit zersetzen-sind sie doch alle tote Biomasse.

Sichtschutz aus WPC und Glas

Bevorzugen Sie einen pflegeleichten, langlebigen Sichtschutzzaun, so wäre ein Modell aus WPC vielleicht das für Sie passende. WPC steht hier für Wood-Plastic-Composite (Holz-Kunststoff-Verbundstoff) und wird thermoplastisch hergestellt. Dafür wird meist Holzmehl mit Kunststoffen und verschiedenen Zusätzen unter heißem Druck verpresst. Das so hergestellte Material ist besonders robust, pflegeleicht und langlebig. Jedoch verwittert auch diese Material mit der Zeit, doch bei weitem nicht so schnell wie etwa Holz. Die Variante, den Sichtschutzzaun mit Glas zu gestalten, ist für den privaten Gartenbesitzer nicht sehr empfehlenswert, soll aber der Vollständigkeit halber auch vorgestellt werden. Sichtschutzzäune aus Glas werden auch in vormontierten Elementen im Handel angeboten. Diese Elemente bestehen entweder aus Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG) oder Verbundsicherheitsglas (ESG). Dabei kann das Glas ganz oder teilweise satiniert sein und gewährt so Blickdichtheit.Sichtschützzäune aus Glas finden sich hauptsächlich an kommunalen Bauten oder auch an Autobahnen.

Vorhänge, Paravents und Pergolen als Sichtschutz

Doch auch eine Pergola, welche Sie mit Rankgewächsen begrünen oder ein Paravent oder Vorhänge haben sich als Sichtschutz bewährt. Gerade wenn Sie einzelne Bereiche ihres Gartens (ihren Pool etwa) vor neugierigen Nachbarn schützen wollen, eignen sich Paravents, zugewachsene Pergolen oder auch zwischen die Pfosten gespannte Vorhänge hervorragend. Der Vorteil dieses Sichtschutzes ist, dass er schnell auf- und abgebaut ist und so bei Regen etwa schnell verstaut ist, er sieht edel aus, kann selbst, ohne viel Werkzeug, aufgebaut werden und Sie sind sehr flexibel, was Farben und Formen angeht.

Gartenhaus

Wollen Sie den den Sichtschutz nur partiell bei sich im Garten einsetzen, um etwa einen Pool vor den Blicken von außen zu schützen, so hat es sich bewährt, diesen Bereich optisch vom Rest des Gartens abzugrenzen. Dies können Sie sehr gut mit Gabionen erreichen, doch auch die vormontierten Elemente, welche es im Handel zu kaufen gibt, sind hier sehr gut geeignet. Sie lassen sich leicht und unkompliziert aufbauen und es gibt sie in allen erdenklichen Maßen und Materialien. Arbeiten Sie mit Tüchern und Vorhängen mit orientalischen Mustern, welche sich auf die Elemente spannen, so hohlen Sie sich einen Hauch von 1001 Nacht in den heimischen Garten. Setzen Sie dann noch gezielt Lichteffekte, etwa durch in den Boden gestochene Fackeln, so ist das orientalische Flair noch ausgeprägter. Zu Spaliergehölz kann ihnen zur Abgrenzung ihres Pools vom Rest des Gartens nicht geraten werden. Da diese Gehölze natürlich im Winter ihr Laub abwerfen, können Sie sich bestimmt vorstellen, was dieses Laub dann mit ihrem Pool anstellt! Sie werden sicher nicht glücklich werden, wenn Sie sich für einen Sichtschutz an ihrem Pool mit Spalieren entscheiden.

Rechtliche Informationen zu Gartenzäune

Richterhammer

Die rechtliche Seite wollen wir hier auch nicht unerwähnt lassen. Der Sichtschutzzaun zählt per Gesetz, zusammen mit dem herkömmlichen Gartenzaun, zu den sogenannten Einfriedungen. Diese sind genehmigungsfrei nur bis zu einer bestimmten Höhe aufstellbar. Jedoch lässt sich hier keine pauschale Aussage treffen, da hier nicht nur jedes Bundesland eigene Regelungen hat, sondern auch noch die Kommunen ein Wörtchen mitzureden haben. Planen Sie nun, einen Sichtschutzzaun an der Grenze zu einer Straße oder auch zum Nachbargrundstück aufzubauen, so lohnt es sich, bei der örtlichen Verwaltung (hier: beim Bauamt) nach den rechtlichen Bestimmungen für Einfriedungen nachzufragen. Es gilt jedoch immer, einen gesetzlichen Mindestabstand von rund 50cm zum Nachbargrundstück einzuhalten. Ein kurzer Anruf sollte hier genügen, um Sie auf den sicheren Seite stehen zu lassen.

Das müssen Sie wissen!

Worauf sollten Sie noch achten, wenn Sie sich einen Sichtschutzzaun in ihrem Garten aufstellen wollen? Zuallererst müssen Sie sich von der Qualität des gewählten Zaunes überzeugen. Bei bereits vorgefertigten Zäunen (Elementen) sollte Sie darauf achten, dass die einzelnen Teile sorgsam und nach handwerklichen Standards miteinander verbunden sind. Schlecht sind hier mangelhafte Verbindungen mittels Tackernadeln, gut sind geschraubte Verbindungen mit rostfreien Schrauben. Auf die Stärke von Rahmenhölzern sollten Sie auch besonders achten. Zu dünne und schwache Rahmen lassen den Zaun instabil werden und sie werden nicht lange Freude mit ihm haben. Im Zweifelsfall lohnt es sich immer, einen Fachhändler aufzusuchen und sich von ihm eingehend beraten zu lassen. Ein guter Sichtschutzzaun sollte nicht nur ausreichend vor fremden Blicken und Windböen schützen, er sollte sich im Idealfall auch harmonisch in das Bild des Gartens einfügen und über eine gewisse Stabilität verfügen. Sie können auch einen bereits bestehenden Gartenzaun in einen Sichtschutzzaun verwandeln. So gibt es etwas vorgefertigte Stoffbahnen, welche Sie an den Gartenzäunen (sofern diese noch gut in Schuss sind) befestigen und so eine blickdichte Grenze ihres Grundstücks schaffen. Oder aber Sie bergrünen den bereits vorhandenen Zaun mit entsprechenden Rankgewächsen. Die Möglichkeiten, einen bestehenden Zaun in einen Sichschutzzaun zu verwandeln, sind sehr vielfältig. Vielleicht haben Sie ja eine noch bessere Idee?

Gartenzaun: Zusammenfassung

Hoffentlich konnten Sie anhand des Textes ihre offenen Fragen beantworten. Gerade, wenn Sie vielleicht noch zögern, sich einen Sichtschutzzaun zu bauen, können Sie hier die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Sichtschutzzäune noch einmal in gebündelter Form nachlesen und sich für den für ihre Bedürfnisse passenden Zaun einfacher entscheiden. Wie Sie gerade gelesen haben, sind in der Gestaltung und der Form eines Sichtschutzzaunes den Möglichkeiten (fast) keine Grenzen gesetzt. Mögen Sie die orientalische, bunte Lebensweise, so gestalten Sie ihren Sichtschutz doch mit Stoffen mit Mustern aus 1001 Nacht. Zusätzlich können Sie noch gezielt Lichtreflexe in das Arrangement einbauen und schon ist ihr orientalischer Traum Wirklichkeit!

Bild Haus Nachthimmel Sterne

Oder mögen Sie gerne gedecktere Farben und eine nicht so farbenfrohe Gestaltung ihres Sichtschutzzauns? Dann entscheiden Sie sich für die beliebten Gabionen. Hier können Sie entweder durchgehend graue Kiesel einfüllen und schon haben Sie ein kühles, modernes Dekoelement in ihrem Garten, dass Sie zusätzlich noch vor fremden Blicken verbirgt. Bei der Gestaltung der Gabionen können Sie sich dann wieder ganz austoben-hängen sie Pflanzgefäße mit rankenden Pflanzen daran auf oder pflanzen Sie zu Füßen der Gabionen die Rankpflanzen gleich in den Boden ein, setzen Sie Akzente mit einfarbigen oder bunten LED-Lichtern oder realisieren Sie mit fluoreszierenden Deko Steinen phantasievolle Muster. Gabionen ermöglichen es ihnen, ihren Garten zu einem ganz besonderen Flecken Erde zu machen. Oder mögen Sie es lieber konservativ und klassisch? Dann entscheiden Sie sich für einen Sichtschutzzaun aus Holz. Der nachwachsende Rohstoff Holz passt in jedes Gartenbild und auch hier sind der Gestaltung keine Grenzen gesetzt. Dank der enormen Vielfalt, welche ihnen der natürliche Baustoff Holz bietet, können Sie (fast) jede Idee realisieren, welchen Sie vielleicht schon in ihrem Kopf parat haben. Achten Sie hier lediglich darauf, dass das Holz kesseldruckimprägniert ist und wählen Sie Balken, Pfosten und Latten in ausreichender Stärke, damit Sie eine hohe Stabilität erreichen. Entscheiden Sie sich für eine hochwertige Holzsorte (Hartholz), dieses ist zwar etwas teurer, jedoch lohnt sich die Investition auf lange Sicht. Wenn Sie sich lieber für die einfach zu handhabenden, vorgefertigten Elemente entscheiden, dann achten Sie hier besonders auf die Qualität des verwendeten Holzes und die Verschraubungen. Lassen Sie die Finger weg, wenn die Befestigung mittels Tackernadeln durchgeführt wurde. Mit diesen Elementen werden Sie nicht lange Freude haben und die paar Euro, welche Sie hier sparen sind den Ärger nicht wert!

Abschließende Worte zum Thema Sichtschutz im Garten

Egal, für welchen Bereich Sie einen Sichtschutzzaun in ihrem Garten benötigen, ob für die optische Abgrenzung des Pools vom restlichen Garten, oder um sich während des Badens und relaxens vor unerwünschten Blicken zu schützen, mit dem richtigen Material und ein paar guten (Deko) Ideen lässt sich auch ihr Zaun in einen Eyecatcher verwandeln, der nicht nur funktional, sondern auch sehr dekorativ ist. Verleihen Sie ihrem Garten ihre individuelle Note und drücken Sie dies bei der Gestaltung ihres Sichtschutzzauns aus. Sichtschutz: Unser Testvergleich Sieger:

Sale
Leco Doppel-Seitenmarkise, anthrazit
  • Einfache und praktische Handhabung
  • Jede Seite bis zu 3,0 m ausziehbar
  • Wetterfestes, pulverbeschichtetes Aluminiumprofil
  • Hochwertiger Bezug in der Farbe anthrazit
  • Nutzung wahlweise gerade oder über Eck

Lassen Sie dabei aber nie die rechtliche Lage aus den Augen, dies könnte ihnen viel Ärger und Scherereien ersparen. Informieren Sie ihre Nachbarn über ihren Plan, einen Sichtschutzzaun zu bauen und holen Sie sich deren Einverständnis, dies wird sicher auch von der Kommune wohlwollend bemerkt. Und wer weiß? Vielleicht ist ja der Nachbar auch mehr als froh, wenn Sie nicht mehr ungehinderte Einsicht in SEINEN Garten haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.